21.04.2016: ABSAGE Mürzman und Hobby-Duathlon am 24.04.2016

Es tut uns sehr Leid, aber aufgrund des am Wochenende vorhergesagten Wintereinbruch's in ganz Österreich, haben wir schweren Herzens beschlossen, den heurigen Mürzman und Hobbybewerb abzusagen!
Auf der Radstrecke (Passhöhen bis zu 1.100m) ist mit massiven Einschränkungen durch Schneefall zu rechnen. Aufgrund der Tatsache, dass die Bergabfahrten dadurch nicht mehr gesichert werden können, mussten wir uns aus Gründen der allgemeinen Sicherheit dazu entschließen, den Bewerb ersatzlos abzusagen. Eine Änderung der Radstrecke ist behördlich kurzfristig leider nicht möglich.
Das Nenngeld werden wir dir natürlich zurücküberweisen. Bitte maile uns den von dir einbezahlten Betrag, deinen Namen und deinen IBAN! 
Wir hoffen, dass wir dich nächstes Jahr wieder beim Mürzman bei bestelltem Kaiserwetter begrüßen dürfen!

Gernot und die Fun-Sportler/innen


***

 


13. & 14.02.2016:
ITU Winter Triathlon World Championships

Am vergangenen Wochenende wurden in Zeltweg die ITU Weltmeisterschaften im Wintertriathlon ausgetragen. Zur Eröffnung war auch die ITU Präsidentin Marisol Casado anwesend. Wie schon über die gesamte Wintersaison hieß es auch für die WM hoffen, dass die warmen Temperaturen genug Schnee für den Langlaufteil übriglassen. Am Wettkampfwochenende zog sich ein weißes Band aus Schnee durch das Sportzentrum Zeltweg und die Party konnte steigen.

Die Junioren-, U23 und Eliterennen gingen am Samstag über die Bühne. Die Bedingungen waren frühlingshaft, bei ca. 8°C und Sonnenschein. Das Laufen erfolgte außerhalb der Loipe Großteils auf Rasen und bezog auch die Laufbahn des Sportzentrums mit ein. Durch die warmen Temperaturen wurde der MTB-Teil zur Schlammschlacht. Die Wiese bzw. der Acker war sehr tief und verlangte den Athleten alles ab. Nach dieser Tortur war wohl jeder froh auf die Loipe zu kommen, welche trotz der Umstände sehr gut in Schuss war. Wie schon erwartet dominierten die russischen Gäste die Eliterennen. Sowohl bei den Damen als auch bei den Herren gab es einen russischen Doppelsieg. Bei den Damen holte Romana Slavinec als Dritte eine Medaille für die Gastgeber. Bei den Herren kam Silvio Wieltschnig als bester Österreicher auf Platz 9 ins Ziel.

Am Sonntag folgten die Age Group Rennen unter etwas geänderten Vorzeichen. Während die Damen sogar noch einige Sonnenstrahlen erhaschten, war die Sonne bei den Herren komplett hinter Regenwolken verschwunden. 15 Minuten vor dem Herrenrennen setzte Regen ein und so wurde die WM zu einer echten Herausforderung. Im Age Group Rennen der Herren war auch der einzige Vertreter das Fun-Sports Tri-Team am Start. Michael Kerschenbauer ließ sich die Teilnahme an der Heim WM nicht nehmen. Er kam in den Genuss des größten Schlamm-Spielplatzes Österreichs, in welchem das MTB-Rennen ausgetragen wurde. Durch den Regen und die zahlreichen Rennen zuvor, war die Strecke nochmal um einiges anspruchsvoller. Teilweise versagte durch das Gras und den Schlamm das Schaltwerk und man musste die Schalthebel liebevoll behandeln, um nicht die Kette abzureißen. Bis auf ein paar Stürze in den engen Kurven der Auftaktdisziplin, waren das Laufen und das Langlaufen dagegen eher entspannt. Michael beendete das Rennen durchaus zufrieden auf dem 4. Rang in der AK (von 10) und auf dem 26. Rang gesamt (von 120). Insgesamt konnten in den verschiedenen Age Groups 16 Mal Gold, 11 Mal Silber und 11 Mal Bronze nach Österreich geholt werden.

Die Ergebnisse der Fun Sportler:

Herren 

Zeit

Rang gesamt

Rang AK

Michael Kerschenbauer
01:10:56
26 4

   



***


09.01.2016: Mürzer Jogllandloipen Nacht-Wintertriathlon (inkl. steirische Meisterschaften)


Während diverse heimische Wintertriathlons witterungsbedingt auf der Kippe stehen bzw. abgesagt werden müssen, konnte die Veranstaltung des Fun-Sports Tri-Team auf der Jogllandloipe in St. Jakob im Walde, bei Traumbedingungen, planmäßig über die Bühne gehen. Das Jogllandloipen-Team hat perfekte Arbeit geleistet. So macht Wintertriathlon richtig Spaß! Rund 80 Starter ließen sich das Flutlichtspektakel nicht entgehen und bildeten somit auch einen würdigen Rahmen für die steirischen Meisterschaften.

Nach dem Start formierte sich auf der Laufstrecke, hinter dem starken Läufer Bernd Pöllabauer (USV-Gasen), rasch eine Spitzengruppe um die österreichischen Spitzen-Wintertriathleten Felix Waldhuber (SC Liezen Triathlon), Gernot Grillmaier (ATUS Knittelfeld) und Herwig Reupichler (SU TRI STYRIA). Nach drei Runden auf der selektiven Laufstrecke kam die 7-köpfige Gruppe knapp unter 20min, mit rund 40 sek Rückstand auf Bernd Pöllabauer, in die erste Wechselzone. Auf der MTB-Strecke zeigte sich am deutlichsten, welchen Einfluss die Wetterbedingungen haben. Auf der exakt gleichen Strecke wie im Vorjahr, waren die Zeiten durch die Bank doppelt so schnell. Vor allem auf der ersten Runde verlockten die Top-Bedingungen zum Tempobolzen und so gab es das eine oder andere Hoppala in einer der Kurven. Felix Waldhuber konnte sich rasch einen Vorsprung herausfahren und führte das Feld mit der schnellsten MTB-Zeit zum Wechsel auf die Langlauflatten. In der abschließenden Disziplin, sozusagen dem Schwimmen des Wintertriathlons, spielt die Technik eine sehr große Rolle. So trennte sich auch hier am deutlichsten die Spreu vom Weizen. Wie zu erwarten konnte Felix Waldhuber in der Langlaufloipe niemand das Wasser reichen. Mit der überlegenen Langlaufbestzeit fuhr er souverän zum Tagessieg und zum steirischen Meistertitel vor Gernot Grillmaier und Herwig Reupichler.

Das Frauenrennen entpuppte sich als wahrer Krimi. Lini Meister (
SU TRI STYRIA) sah nach der schnellsten Lauf und MTB Zeit schon wie die sichere Siegerin aus, ehe ihre Vereinskollegin Eva-Maria Neubauer beim Langlaufen den Turbo zündete. Schlussendlich fing sie Lini Meister auf der letzten Runde ab und kürte sich mit 27 sek Vorsprung zur Tagessiegerin und steirischen Meisterin. Dritte wurde Martina Gruber (LTV BAWAG PSK Köflach).

Ergebnis Haupt und steirische Meisterschaften:


1. Eva-Maria Neubauer (SU TRI STYRIA)
2. Lini Meister (SU TRI STYRIA)
3. Martina Gruber (LTV BAWAG PSK Köflach)

1.
Felix Waldhuber (SC Liezen Triathlon)
2. Gernot Grillmaier (ATUS Knittelfeld)
3.
Herwig Reupichler (SU TRI STYRIA)

Ergebnis steirische Mannschaftsmeisterschaften:

1. SU TRI STYRIA
2. LTV BAWAG PSK Köflach
3. X-Trim Zeltweg

Alle Ergebnisse sind hier zu finden.

Das Fun-Sports Tri-Team bedankt sich herzlich bei allen Teilnehmern und dem Jogllandloipen-Team! Wir hoffen, dass ihr euch auch nächstes Jahr der Herausforderung Wintertriathlon stellt bzw. dass der einer oder andere noch auf den Geschmack kommt.

Die Ergebnisse der Fun Sportler:

Herren 

Zeit

Rang gesamt

Rang AK

Gilbert Grabner

01:04:51

9

4

Michael Kerschenbauer
01:07:38
15 3




***



04.01.2016: Loipenbericht für den Wintertriathlon

Nach dem Lokalaugenschein auf der Jogllandloipe kann grünes Licht für unseren Wintertriathlon am 09.01.2015 gegeben werden. Ab morgen wird die Strecke bereit sein und der Ausblick auf Samstag verspricht sehr guten Bedingungen.

Einen Blick auf die Loipe könnt ihr per Webcam auf www.orthofer.at werfen.


Wir freuen uns auf Eurer Kommen!